Suchen

Zu Besuch in der griechisch-orthodoxen Gemeinde

Eine kleine Gruppe Interessierter folgte der Einladung von Duesseldorf-aktiv.net und war zu Besuch in der griechisch-orthodoxen Kirche des Heiligen Apostel Andreas. Sie wurde dort vom Erzpriester Ioannis Psarakis herzlich begrüßt.

 

Die Gemeinde war früher in der Kirche „Heilige Familie“ in Düsseldorfs Norden beheimatet – die neue Kirche, die mit Unterstützung u.a. der katholischen und evangelischen Kirche erbaut wurde, konnte 1990 eingeweiht werden. Die Ikonenmalereien, die alle Wände der Kirche bedecken, wurden von Nonnen des Frauenklosters Chrysopigi in Chania (Kreta) angefertigt. Aus allen Erklärungen des Gastgebers sprach der Stolz über die Kirche, die nach seinen Vorstellungen gebaut wurde.

Der Erzpriester betonte die enge Verbindung der griechisch-orthodoxen Gemeinde mit der Stadt Düsseldorf. Dies wurde auch in einer Malerei am Kopfende der Kirche deutlich – neben dem Schlossturm wurden noch viele andere signifikante Bauten der Landeshauptstadt dargestellt. Die sehr intensive Begegnung mit dem Erzpriester und seiner Kirche endete nach etwas über einer Stunde.