Suchen

Unsere Datenbank fürs Ehrenamt






1 Tätigkeitsprofil entspricht Ihren Suchkriterien.


+

print.png share_handdrawn.png

Migranten / Internationales

Ganz Düsseldorf
965
Zusammenleben Willko...

Botschafter*in für solidarisches Zusammenleben (Öffentlichkeitsarbeit)
Warum werden Geflüchteten die Menschenrechte auf Privatsphäre, Wohnen und Teilhabe verwehrt?! Das fragst du dich auch? Dann unterstütze als Teil unserer ehrenamtlichen Teams geflüchtete Menschen dabei, ein Zimmer in einer WG zu finden.
Verbinde als Bots ...
Warum werden Geflüchteten die Menschenrechte auf Privatsphäre, Wohnen und Teilhabe verwehrt?! Das fragst du dich auch? Dann unterstütze als Teil unserer ehrenamtlichen Teams geflüchtete Menschen dabei, ein Zimmer in einer WG zu finden.
Verbinde als Botschafter*in für solidarisches Zusammenleben sinnvolle Arbeit mit Spaß und informiere bei Festivals, Konzerten und Kulturveranstaltungen über die Situation geflüchteter Menschen in Lagern. Durch Infostände wird das Bewusstsein für die ausgrenzende Situation der Menschen gestärkt, das Unterstützungsangebot von „Zusammenleben Willkommen“ bekannter gemacht und neue Zimmer-Anmeldungen generiert. An den Konzerten und Kulturveranstaltungen wie z.B. Kabarett-Vorstellungen kannst du selbst teilnehmen, da wir den Veranstaltungs-Besucher*innen in den Pausen und vor Beginn als Ansprechpersonen zur Verfügung stehen.

Die Einrichtung

Zusammenleben Willkommen Düsseldorf
Utrechter Straße 48
13347 Berlin (Ganz Düsseldorf)
Kontakt:
Claude Beier E-Mail-Nachricht an Claude Beier senden
Tel.: 030 52666130

Weitere Informationen zur Einrichtung:

Zusammenleben Willkommen" (ehemals „Flüchtlinge Willkommen“) bringt Wohnraumgebende und geflüchtete Menschen zusammen, um ein privates Zusammenleben zu initiieren. Wir sind Ansprechpartner*innen für Fragen des Zusammenlebens und bereiten die Kostenübernahme durch Ämter vor.
"Zusammenleben Willkommen" kritisiert die zentrale Unterbringung in Massenunterkünften, die Menschen stigmatisiert und ausgrenzt, und setzt sich politisch für eine dezentrale Unterbringung ein. Langfristig wollen wir dazu beitragen, eine offene Gesellschaft zu gestalten, in der ein solidarisches Miteinander und ein Zusammenleben auf Augenhöhe als selbstverständlich gelten. Die Unterbringung von geflüchteten Menschen in privaten Unterkünften hält für beide Seiten Vorteile bereit: Geflüchtete Menschen wohnen in einer menschenwürdigen Unterkunft, finden besser Anschluss und lernen schneller die Sprache. Beheimatete Menschen unterstützen Menschen in einer schwierigen Situation.

Website des Trägers

Erwartungen an Freiwillige

Offenheit
Kommunikationsfähigkeit

Arbeitszeit:
Die Veranstaltungen finden in den Abenstunden oder am Wochenende statt, sind demnach für Menschen in Arbeit, Studium oder Ausbildung geeignet.

Leistungen des Trägers

Auslagenerstattung (Tickets, Druckkosten usw.)
Kostenloser Eintritt zu Konzerten und Kulturveranstaltungen

Einarbeitung:
Es gibt eine hauptamtliche Ehrenamtskoordination, die als kontinuierliche Ansprechperson zur Verfügung steht. Es finden regelmäßig Fortbildungsmöglichkeiten in der machtkritischen Unterstützungsarbeit für geflüchtete Menschen statt, sowie kostenfreie überregionale Austauschtreffen der bundesweit tätigen Ehrenamtlichen.

Versicherung: Nein

Additional information