Suchen

kö bogen klein

Der weltberühmte Architekt Daniel Libeskind hat den Kö-Bogen mit seiner Fassade aus Glas und weißem Naturstein entworfen. Zur Nord- und Westseite hin wird sie durch diagonale Schnitte, den sogenannten „Cuts“, unterbrochen. 

Die Fassadeneinschnitte  hat Libeskind in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekten Sebastian Fürst aus Düsseldorf gepant. Sie sind begrünt mit heimischen Gräsern, Farnen, Stauden, Sträuchern und Bäumen. Durch diese Begrünung ist das Gebäude optisch mit dem  angrenzenden Hofgarten verbunden. 

Der Kö-Bogen ist Teil einer umfangreichen Baumaßnahme der Stadt, die das Schauspielhaus, das Dreischeibenhaus, den Hofgarten, die Johanneskirche und die Schadowstraße miteinander verbindet.

Haben Sie Interesse?

Dann sehen wir uns am 19.Juni um 16:15 Uhr

Treffpunkt: Schadow-Denkmal auf dem Schadow-Platz

Zu erreichen von den Haltestellen "Heinrich-Heine-Allee" oder "Schadowplatz"

 

Wenn Sie an der Besichtigung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum  16. Juni 2018 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Additional information