Suchen

2019 07 05 stadtspaziergangEinst tummelten sich mehr als 50 Fischsorten im Rhein, das Ur-Düsseldorf zählte ein Schloss, ein paar Hütten und 350 Einwohner. Mit dem Klerus unzufriedene Kölner Bürger entschieden die Schlacht bei Worringen und die weiße Persilfrau ist eigentlich ein Schlossgespenst, beheimatet im Schlossturm am Burgplatz. Dort stand einst ein richtiges Schloss, umzingelt von wenigen, etwas armseligen Behausungen. Die Anfänge der Landeshauptstadt. Wer hätte das gewusst?.

 

Ein Dutzend Teilnehmer des von Düsseldorf-aktiv.net organisierten Altstadtrundgangs kennt nun diese Details und kann mit diesem hilfreichen Wissen im Freundeskreis und in der Welt brillieren.

Zudem erfuhren wir, umzingelt von den Ständen und Besuchern des Frankreich-Fests, warum der Turm der Lambertuskirche zum wiederholten Male schief aufgebaut wurde. Innendrin ruhen nicht nur zahlreiche "Knöchelchen", sondern da steht auch eine Kerze für den Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf. Hoch hinaus geht der Blick auf die größte Digitaluhr der Welt, die den Rheinturm ziert. Er misst immerhin stolze 240,5 Meter und ist ein Wahrzeichen der Stadt.

Auch interessant: Leibeigene mussten sich früher ein Jahr in Düsseldorf verstecken, dann wurden sie als Bürger der Stadt anerkannt. Dagegen ist heute die Wartezeit auf den Einwohnermeldeämtern ein Klacks!

Additional information